Neuigkeiten: Korntal Münchingen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Neuigkeiten

Hauptbereich

Korntal 1819 - 2019. Rückblicke & Einblicke

Artikel vom 28.06.2019

Korntal 1819 - 2019. Rückblicke & Einblicke - Eröffnung beim Festwochenende

Eine große Ausstellung zur Stadtgeschichte hat die Leiterin des Heimatmuseums Dr. Sabine Rathgeb als Geschenk zum Stadtjubiläum im Korntaler Rathaus vorbereitet. Zur Eröffnung während des Festwochenendes 200 Jahre Korntal, am Samstag, 6. Juli, um 17.30 Uhr statt, sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, "Rückblicke und Einblicke" in die Geschichte zu nehmen. 

Die historische Ausstellung wird vom 6. Juli bis zum 17. November im Sitzungssaal des Rathauses gezeigt. Die von der Leiterin des Heimatmuseums Münchingen, Dr. Sabine Rathgeb, konzipierte Ausstellung veranschaulicht die 200jährige Geschichte des Stadtteils Korntal und seine Besonderheiten mit Bildern und historischen Dokumenten. In die Ausstellung integriert ist die Postkartensammlung zu Korntal von Klaus Hilbert sowie Schülerprojekte zur Stadtgeschichte von Schülern der Flattichschule Korntal-Münchingen.

Korntal besitzt eine einzigartige Geschichte, die es von anderen Gemeinden in Baden-Württemberg unterscheidet. Gegründet im Jahr 1819 als königlich privilegierte Siedlung einer pietistischen Glaubensgemeinschaft, der Evangelischen Brüdergemeinde Korntal, entwickelte sich der damals beschauliche kleine Ort in den vergangenen 200 Jahren zur modernen Stadt Korntal-Münchingen. Viele charakteristische Elemente der Gründungsjahre prägen bis heute das Ortsbild wie das 1819 von der Brüdergemeinde erworbene Landschloss, die außergewöhnliche Architektur der Kirche (Großer Saal) oder die besondere Anlage der Friedhöfe. Auch das große Angebot an Bildungsinstitutionen und sozialen Einrichtungen, das Engagement für Frieden, Natur und Umwelt und die engen Verbindungen nach Münchingen haben historische Wurzeln und werden in der Ausstellung anschaulich präsentiert.

Die Ausstellung ist am Festwochenende am Samstag, den 6. Juli von 17:30 bis 20:00 Uhr sowie am Sonntag, den 7. Juli von 11:00 bis 18:00 Uhr für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei!

Den Flyer zur Ausstellung erhalten Sie hier.